Basstölpel-Helgoland

Ende Mai war ich für 3 Tage auf der Nordseeinsel Helgoland um unter anderem Basstölpel zu fotografieren.

Basstölpel sind in Wirklichkeit weder Tölpel, noch singen sie mit einer Bassstimme. „Der für die etwa gänsegroßen Seevögel merkwürdige Name ist eher von der bekanntesten Brutkolonie für Basstölpel, auf dem ,Bass Rock‘, einem großen Felsen vor der Ostküste Schottlands, abgeleitet“, schreibt der Malenter Naturfotograf Manfred Philipp, der die Vögel auf Helgoland ablichtete. Der Anhang „Tölpel“ beziehe sich wohl auf ihren an Land etwas unbeholfen erscheinenden Gang.

Die einzige deutsche Hochseeinsel Helgoland beherberge seit 1991 auch die einzige Brutkolonie der imposanten Seevögel in der Nordsee. Vom Frühjahr bis zum Spätsommer könne man dort die geselligen Vögel beobachten und fotografieren. Ein Ausflug mit dem Schiff von Büsum aus loht sich also. Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s