Kegelrobben – flinke Räuber mit dickem Fell

Die Kegelrobbe –

wird bis zu zweieinhalb Meter lang und 330 Kilogramm schwer: Sie ist das größte frei lebende Raubtier Deutschlands und neben dem Seehund die zweite in Deutschland heimische Robbenart. Lange war sie aus der Deutschen Bucht verschwunden, doch seit den 90er-Jahren wächst die Zahl der Kegelrobben stetig. Auf der Helgoländer Düne hat sich ein besonders wichtiger Rast- und Wurfplatz in der Nordsee entwickelt. (Quelle: NDR.de)

Aufgenommen während eines Kurzurlaubs Mai 2017 auf der Helgoländer Düne.

IMG_1005_1
Kameramodell: Canon EOS 7D Objektiv: 150-500mm, Brennweite: 1000 mm (2fach Konverter) Verschlusszeit: 1/800 Sek., Blende: f/6.3, ISO: 1250